Referenzen - SAP LES®

Doppeltiefe Lagerung im AKL und intuitive Bedienoberflächen im SAP LES waren zu meistern

Die ProMinent Unternehmensgruppe mit Sitz in Heidelberg erwirtschaftet mit über 1.950 Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von 305 Millionen Euro (2007). Ein Vertriebs- und Servicenetz von 54 Niederlassungen und Vertretungen in weiteren 63 Ländern garantiert weltweiten Service und Verfügbarkeit.

ProMinent ist der zuverlässige Lösungspartner für die Wasseraufbereitung sowie Hersteller von Komponenten und Systemen im gesamten Umfeld der Fluid-Dosiertechnik.

Im Stammwerk in Heidelberg wurde ein neues AKL als 3-gassiges Behälterlager mit doppeltiefer Lagerung gebaut.

Mit dem Projekt wurden folgende Ziele verfolgt:

  • Erhöhung der Lagerkapazität um min. 80 %
  • Steigerung der Anzahl an Doppelspielen um min. 20 %
  • Auftragskomplettierung pro Kommissionier-Platz (statt wie bisher von Gasse zu Gasse)
  • Beschleunigung des Materialflusses nach der Kommissionierung
  • Optimierte Lagerplatzstrategie (Schnelldreher vs. Langsamdreher)
  • Möglichkeit zur Entkopplung des Materialflußsystems
  • Abwicklung des Projektes im vorgesehenen Termin-, Kosten- und Qualitätsrahmen
  • Anlagen- und Systemverfügbarkeit nach Fertigstellung von min. 98 %
  • Ablösung des „Blackbox“-Verfahrens
  • Verbesserung der Arbeitsergonomie in den Kommissionier-Zonen mittels intuitiver graphischen Bedienoberfläche.
  • Entlastung der Kommissionierer von Nebentätigkeiten
  • Die benötigten Funktionalitäten sind vorzugsweise im SAP abzubilden.

Nach einem intensiven und sorgfältigen Auswahlprozess während der Projektausschreibung, hatte sich ProMinent für das Team der LogiPlus Consulting GmbH entschieden.

Projektbeginn war im März 2008. Die Gesamtanlage ging dann unter dem SAP LES im November 2008 Live.

SAP Systeminfos:

Realisiert wurde die Lösung unter SAP ECC 5.0. Für die RF-Transaktionen wurde die WebSAPConsole zusammen mit dem bewährten LogiPlus Produkt LP MobileGRAFIX für intuitive graphische Bedienoberflächen verwendet.

Nachfolgend einige Beispiele für die RF- und Arbeitsplatzdialoge:

 

Gerne stehen wir für weitere Auskünfte unter info@logiplus.de zur Verfügung.