LogiPlus spendet an die Stiftung Paula Wittenberg und unterstützt Kindernotfallhilfe-Projekte

Spenden statt Weihnachtsgeschenke – so heißt es auch in diesem Jahr bei den SAP- und Logistikexperten aus Ludwigshafen. Seit vielen Jahren ist es der LogiPlus Group eine Herzensangelegenheit, karitative Einrichtungen aus der Region, die sich für Kinder einsetzen, zu fördern. In diesem Jahr fließt die Spende in Höhe von 2.500 Euro an die Stiftung Paula Wittenberg. Die Institution verfolgt seit 2004 das Ziel, die Notfallhilfe für kleine Patienten hinsichtlich der Ausbildung und Ausstattung zu verbessern.

Seit nunmehr 16 Jahren setzt sich Stiftungsgründer Lars Wittenberg gemeinsam mit seiner Ehefrau für die kontinuierliche Verbesserung der notfallmedizinischen Versorgung von Kindern im Rhein-Neckar-Kreis ein. Anlass war der Tod ihrer kleinen Tochter Paula im Jahr 2004 durch Blutungen nach einer Mandel-Operation. Die Stiftung unterstützt zahlreiche Projekte, wie bspw. die Organisation und Finanzierung von Weiterbildungsmaßnahmen für medizinisches Personal, um für Kindernotfälle gewappnet zu sein. Darüber hinaus stellt die Stiftung auch speziell entwickelte Baby- und Kinderreanimationspuppen für die Ausbildung von Laien zur Verfügung. Ein weiteres wichtiges Projekt ist die Finanzierung spezieller Kindernotarztwagen. Hier handelt es sich um ein schnelles Einsatzfahrzeug mit Ausrüstung, das vorrangig an den Kinderbedarfen ausgerichtet ist.

Wir freuen uns sehr über die Spende der LogiPlus! Die Beträge werden für unser Projekt am Uniklinikum Mannheim zur Notarztausbildung und zur Bereitstellung eines Kindernotarztwagens verwendet.“, strahlt Lars Wittenberg. „Darüber hinaus profitiert aber auch der Elternkreis Neugeborene e.V., der sich seit langer Zeit sehr intensiv um „Frühchen“ (Frühgeborene) im Uniklinikum Mannheim kümmert, von dieser Spende. Deshalb verdoppeln wir die Spende nochmals von unserer Seite.“, ergänzt der Initiator der Stiftung erfreut.

Mit dem Kindernotarztwagen bietet das Uniklinikum Mannheim ein Angebot, das in der Region seinesgleichen sucht. „Das Einsatzgebiet beschränkt sich nicht auf Mannheim, das Fahrzeug wird auch durch umliegende Krankenhäuser ganz aktiv mitgenutzt.“, beschreibt Dr. med. Julia Reinhard, Oberärztin am Uniklinikum in Mannheim, den Einsatzzweck des Kindernotarztwagens. „Weit über 100-mal pro Jahr kommt er in der Region zum Einsatz und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur bestmöglichen Versorgung von Kindern in Ernstfällen.“, so Reinhard weiter.

Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 2.500 € am 1. Dez. 2020 am Uniklinikum Mannheim. Lars Wittenberg, Gründer der Stiftung Paula Wittenberg, nimmt den Scheck von LogiPlus Geschäftsführer Thilo Matheis und Christian Speck entgegen (v.l.n.r.)

Für LogiPlus ist dauerhaftes soziales Engagement in der Region eine Selbstverständlichkeit, weshalb seit vielen Jahren lokale Projekte aktiv gefördert werden.

LogiPlus-Gründer Thilo Matheis erläutert, was ihn antreibt:

Wir möchten die Anstrengungen von regional verankerten Vereinen und Stiftungen, die sich mit unermüdlichem persönlichem Engagement für die Menschen einsetzen, ganz aktiv unterstützen. Insbesondere der Schutz und die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegen uns dabei sehr am Herzen.“

News

ITOK 2024: Wie CLAAS die Produktionslogistik global optimiert hat.

Am 12. Juni 2024 lädt Sie das IT-Onlinemagazin gemeinsam mit den SAP EWM Experten von LogiPlus Consulting zu einer spannenden Onlinekonferenz ein. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie der Landmaschinenhersteller CLAAS seine globale Produktionslogistik mit SAP EWM optimiert hat. Henning Wortmann von CLAAS berichtet, vor welchen Herausforderungen das Unternehmen vor der Umstellung von SAP WM auf SAP EWM stand und wie diese gemeistert wurden. Außerdem stellt er verschiedene Projekte an Standorten in den USA, Frankreich, Ungarn und Deutschland vor und beleuchtet die Erfolge, die mit SAP EWM erzielt wurden. Die Experten von LogiPlus geben Einblicke in die Struktur des globalen SAP EWM Rollout-Templates, das für die Realisierung der Projekte entwickelt wurde. Sie erläutern die wichtigsten Schlüsselelemente und Erfolgsfaktoren der Umstellung.

Whitepaper

Whitepaper „Smarte Lagerautomatisierung mit SAP EWM. Flexibilität und Produktivität steigern mit integrierten Lösungen zur Automatisierung.“

In diesem Whitepaper beschäftigen wir uns mit der Automatisierung von Lagern, die mit SAP EWM betrieben werden. Wir zeigen auf, wie wichtig es ist, Automatikgewerke wie AutoStore direkt in SAP EWM zu integrieren, um das Maximum sowohl aus der Automatisierungslösung als auch aus SAP EWM herauszuholen. Dieses Whitepaper soll Ihnen dabei helfen, wie Sie bei der Auswahl der Automationslösungen vorgehen können, um durch eine Integration in SAP EWM das volle Potential der Lösungen heben zu können.

Pressemitteilung

Pressemitteilung: Die SAP EWM-Experten von LogiPlus stellen an den SAP Innovation Days for Supply Chain 2024 aus

LogiPlus, SAP-Partner für Intralogistiklösungen, freut sich auf die Teilnahme an den erstmalig stattfindenden SAP Innovation Days for Supply Chain am 7. und 8. Mai 2024 in der SAP University in St. Leon-Rot. Als ausgewiesene Experten präsentieren die SAP EWM Pioniere am zweiten Messetag an ihrem Stand in der Partner Networking Area maßgeschneiderte Optimierungskonzepte für die Intralogistik.Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen marktführende Lösungen zur Steigerung der Effizienz und Transparenz in der Lagerlogistik.

Kontakt

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen