LogiPlus spendet an die Stiftung Paula Wittenberg und unterstützt Kindernotfallhilfe-Projekte

Spenden statt Weihnachtsgeschenke – so heißt es auch in diesem Jahr bei den SAP- und Logistikexperten aus Ludwigshafen. Seit vielen Jahren ist es der LogiPlus Group eine Herzensangelegenheit, karitative Einrichtungen aus der Region, die sich für Kinder einsetzen, zu fördern. In diesem Jahr fließt die Spende in Höhe von 2.500 Euro an die Stiftung Paula Wittenberg. Die Institution verfolgt seit 2004 das Ziel, die Notfallhilfe für kleine Patienten hinsichtlich der Ausbildung und Ausstattung zu verbessern.

Seit nunmehr 16 Jahren setzt sich Stiftungsgründer Lars Wittenberg gemeinsam mit seiner Ehefrau für die kontinuierliche Verbesserung der notfallmedizinischen Versorgung von Kindern im Rhein-Neckar-Kreis ein. Anlass war der Tod ihrer kleinen Tochter Paula im Jahr 2004 durch Blutungen nach einer Mandel-Operation. Die Stiftung unterstützt zahlreiche Projekte, wie bspw. die Organisation und Finanzierung von Weiterbildungsmaßnahmen für medizinisches Personal, um für Kindernotfälle gewappnet zu sein. Darüber hinaus stellt die Stiftung auch speziell entwickelte Baby- und Kinderreanimationspuppen für die Ausbildung von Laien zur Verfügung. Ein weiteres wichtiges Projekt ist die Finanzierung spezieller Kindernotarztwagen. Hier handelt es sich um ein schnelles Einsatzfahrzeug mit Ausrüstung, das vorrangig an den Kinderbedarfen ausgerichtet ist.

Wir freuen uns sehr über die Spende der LogiPlus! Die Beträge werden für unser Projekt am Uniklinikum Mannheim zur Notarztausbildung und zur Bereitstellung eines Kindernotarztwagens verwendet.“, strahlt Lars Wittenberg. „Darüber hinaus profitiert aber auch der Elternkreis Neugeborene e.V., der sich seit langer Zeit sehr intensiv um „Frühchen“ (Frühgeborene) im Uniklinikum Mannheim kümmert, von dieser Spende. Deshalb verdoppeln wir die Spende nochmals von unserer Seite.“, ergänzt der Initiator der Stiftung erfreut.

Mit dem Kindernotarztwagen bietet das Uniklinikum Mannheim ein Angebot, das in der Region seinesgleichen sucht. „Das Einsatzgebiet beschränkt sich nicht auf Mannheim, das Fahrzeug wird auch durch umliegende Krankenhäuser ganz aktiv mitgenutzt.“, beschreibt Dr. med. Julia Reinhard, Oberärztin am Uniklinikum in Mannheim, den Einsatzzweck des Kindernotarztwagens. „Weit über 100-mal pro Jahr kommt er in der Region zum Einsatz und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur bestmöglichen Versorgung von Kindern in Ernstfällen.“, so Reinhard weiter.

Übergabe des Spendenschecks in Höhe von 2.500 € am 1. Dez. 2020 am Uniklinikum Mannheim. Lars Wittenberg, Gründer der Stiftung Paula Wittenberg, nimmt den Scheck von LogiPlus Geschäftsführer Thilo Matheis und Christian Speck entgegen (v.l.n.r.)

Für LogiPlus ist dauerhaftes soziales Engagement in der Region eine Selbstverständlichkeit, weshalb seit vielen Jahren lokale Projekte aktiv gefördert werden.

LogiPlus-Gründer Thilo Matheis erläutert, was ihn antreibt:

Wir möchten die Anstrengungen von regional verankerten Vereinen und Stiftungen, die sich mit unermüdlichem persönlichem Engagement für die Menschen einsetzen, ganz aktiv unterstützen. Insbesondere der Schutz und die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegen uns dabei sehr am Herzen.“

Events

LogiPlus auf der LogiMAT 2022 – SAP WM Migration im Fokus

Nach langer Zeit ist es wieder soweit.
Die LogiMAT findet wieder statt und wir als SAP EWM Experten sind natürlich mit dabei! Sie interessieren sich bspw. für die Migration von SAP WM, die Einführung von SAP EWM oder die Materialflusssteuerung? Oder haben andere Fragen zur Optimierung der Intralogistik mit SAP Lösungen? Dann sind Sie bei LogiPlus genau richtig!
Vom 31.05. – 02.06 finden Sie uns auf dem Messgelände in Stuttgart in Halle 8 Stand C49. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Video

Aufzeichnung Web-Seminar „Quo Vadis SAP WM? SAP EWM! Wie der Umstieg in 4 Schritten gelingt“

In unserem Web-Seminar vom 28. April 2022 beschäftigen sich unsere SAP-Logistik-Experten mit dem Wechsel von SAP WM auf SAP EWM. Die Zuschauer erfahren, worauf bei der Erstellung und Umsetzung der Migrations-Roadmap zu achten ist. Dabei vergleichen wir die verschiedenen SAP EWM Optionen und Wege zum Wechsel auf SAP EWM und geben umfassende Tipps für alle Phasen eines solchen Migrationsprojekts.

News

Web-Seminar „Quo Vadis SAP WM? SAP EWM! Wie der Umstieg in 4 Schritten gelingt“

Die Ära von SAP WM ist bald vorbei – und viele Unternehmen möchten auf SAP EWM wechseln. Doch worauf ist bei der Erstellung der Migrations-Roadmap und bei deren Umsetzung zu achten? Und was sind die zentralen Erfolgsfaktoren beim Wechsel auf SAP EWM? Die Antworten erhalten Sie in unserem kostenfreien Web-Seminar am 28. April 2022. Mit dem 2. Teil unserer Web-Seminarreihe „Quo Vadis SAP WM?“ möchten wir Sie bei der Erstellung einer maßgeschneiderten Roadmap und bei deren Umsetzung unterstützen.

Kontakt