„Schnelle, zielgerichtete Optimierung der Supply Chain in volatilen Zeiten“: Web-Seminar von LogiPlus & aflexio

LogiPlus und aflexio starten kostenfreie Web-Seminarreihe am 29. April 2020

Am 29.04.2020 findet der erste Teil einer kostenfreien dreiteiligen Web-Seminarreihe der Supply Chain Experten von LogiPlus und aflexio statt. Im ersten Web-Seminar berichten die Supply Chain Planungsspezialisten von aflexio und die SAP EWM-Pioniere von LogiPlus, welche Planungsansätze für volatile Zeiten funktionieren und wie man logistische Potentiale im Lager identifizieren und diese ausschöpfen kann.

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus hat gravierende Auswirkungen auf die Supply Chain von Unternehmen. Häufig liegt der Fokus auf der Automatisierung von Prozessen, um Kosten- und Effizienzvorteile zu erzielen. Doch in volatilen und ungewissen Zeiten wie wir sie aktuell erleben fehlt dadurch die eigentlich notwendige Flexibilität, um rasch auf unerwartete Ereignisse reagieren und eine funktionierende Lieferkette sicherstellen zu können. Da unvorhergesehene Ereignisse in den seltensten Fällen vermieden werden können, ist das Antizipieren von deren Auswirkungen essentiell, um im Bedarfsfall die erforderlichen operativen Anpassungen für die Planung und Execution der Supply Chain vornehmen zu können.

In enger Zusammenarbeit haben die Supply Chain- und SAP-Experten von LogiPlus und aflexio eine kostenfreie 3-teilige Web-Seminarreihe entwickelt, die einerseits dabei unterstützen soll, wie man sich langfristig optimal aufstellt, um erfolgreich durch volatile Zeiten navigieren zu können. Darüber hinaus werden auch ganz pragmatische Ansätze vorgestellt, um mit schnell umsetzbaren Ideen Quick Wins erzielen und die Lieferkette ganzheitlich optimieren zu können.

Wege zur optimalen Planungsmethodik und Lagerverwaltungssoftware mit SAP

Das erste Web-Seminar dieser Reihe findet am 29.04.2020 von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr unter dem Titel „Wege zur richtigen Planungsmethodik und zur optimalen Lagerverwaltungssoftware mit SAP-Lösungen. Schnell. Effizient. Zielgerichtet.“ statt. Den ersten Part wird Martin Pesch, Geschäftsführer der aflexio GmbH, übernehmen. Der Titel seines Vortrags lautet „Die Planung von heute ist der Schnee von morgen. Oder doch nicht?“ „In unserem Vortrag möchten wir aufzeigen, weshalb aktuelle Planungsmethodiken versagen. Wir möchten den Teilnehmern Wege zur Verbesserung der Bestandseffektivität und zur Sicherstellung der Produktion weisen.“, beschreibt aflexio-Mitbegründer Martin Pesch die Ziele seines Vortrags.

Quick Wins im Lager mit SAP EWM

Den zweiten Part dieses Web-Seminars hat Thilo Matheis, Gründer und Geschäftsführer der LogiPlus Gruppe inne. Unter dem Titel „Optimierung Ihrer Lagerlogistik – jetzt erst recht?!“ stellt der SAP EWM Thought Leader vor, wie logistische Potentiale im Lager kurzfristig mit SAP-basierenden Lösungen gehoben werden können. Matheis geht dabei auch auf die LogiPlus-eigene Rapid Deployment Solution für SAP EWM ein. „Durch eine schnelle, Best Practice-orientierte Einführung von LP PoweredEWM ist es unseren Kunden möglich, Potentiale nicht nur mittel- und langfristig zu heben, sondern in besonderem Maße auch kurzfristig.“, erläutert Matheis einen der Ansätze zur Optimierung der Supply Chain Execution.

Themen der weiteren Web-Seminare

In den weiteren Web-Seminaren wird gezielt auf die Themen „Flexibilität vs. Automatisierung in der Supply Chain Planung und Execution“ und „Effizienzsteigerungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette“ eingegangen. „Wir möchten mit unserer Web-Seminarreihe Experten-Tipps für volatile Zeiten geben und die Teilnehmer optimal für Demand Boom und Supply Chain Clash vorbereiten.“, erläutert Martin Pesch die Zielsetzung der gesamten Web-Seminarreihe. „Dabei wollen wir pragmatische, schnell umsetzbare Lösungsansätze mit nachhaltiger Wirkung präsentieren.“, ergänzt Matheis.

 

Details zur dreiteiligen Web-Seminarreihe

News

ITOK 2024: Wie CLAAS die Produktionslogistik global optimiert hat.

Am 12. Juni 2024 lädt Sie das IT-Onlinemagazin gemeinsam mit den SAP EWM Experten von LogiPlus Consulting zu einer spannenden Onlinekonferenz ein. In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie der Landmaschinenhersteller CLAAS seine globale Produktionslogistik mit SAP EWM optimiert hat. Henning Wortmann von CLAAS berichtet, vor welchen Herausforderungen das Unternehmen vor der Umstellung von SAP WM auf SAP EWM stand und wie diese gemeistert wurden. Außerdem stellt er verschiedene Projekte an Standorten in den USA, Frankreich, Ungarn und Deutschland vor und beleuchtet die Erfolge, die mit SAP EWM erzielt wurden. Die Experten von LogiPlus geben Einblicke in die Struktur des globalen SAP EWM Rollout-Templates, das für die Realisierung der Projekte entwickelt wurde. Sie erläutern die wichtigsten Schlüsselelemente und Erfolgsfaktoren der Umstellung.

Whitepaper

Whitepaper „Smarte Lagerautomatisierung mit SAP EWM. Flexibilität und Produktivität steigern mit integrierten Lösungen zur Automatisierung.“

In diesem Whitepaper beschäftigen wir uns mit der Automatisierung von Lagern, die mit SAP EWM betrieben werden. Wir zeigen auf, wie wichtig es ist, Automatikgewerke wie AutoStore direkt in SAP EWM zu integrieren, um das Maximum sowohl aus der Automatisierungslösung als auch aus SAP EWM herauszuholen. Dieses Whitepaper soll Ihnen dabei helfen, wie Sie bei der Auswahl der Automationslösungen vorgehen können, um durch eine Integration in SAP EWM das volle Potential der Lösungen heben zu können.

Pressemitteilung

Pressemitteilung: Die SAP EWM-Experten von LogiPlus stellen an den SAP Innovation Days for Supply Chain 2024 aus

LogiPlus, SAP-Partner für Intralogistiklösungen, freut sich auf die Teilnahme an den erstmalig stattfindenden SAP Innovation Days for Supply Chain am 7. und 8. Mai 2024 in der SAP University in St. Leon-Rot. Als ausgewiesene Experten präsentieren die SAP EWM Pioniere am zweiten Messetag an ihrem Stand in der Partner Networking Area maßgeschneiderte Optimierungskonzepte für die Intralogistik.Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen marktführende Lösungen zur Steigerung der Effizienz und Transparenz in der Lagerlogistik.

Kontakt

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von HubSpot. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen