Success Story: DAW Schweden runs SAP EWM S/4HANA Embedded

DAW, Europas größter private Hersteller von Baufarben, trifft mit SAP EWM und LogiPlus ins Schwarze

Ausschöpfung des vollen Potentials eines ganzheitlich integrierten Lagerverwaltungssystems mit SAP S/4HANA Embedded

Die DAW SE ist der größte private Hersteller von Baufarben und Wärmedämmung in Europa. Die Firmengruppe hat ihren Hauptsitz in Deutschland im hessischen Ober-Ramstadt und ist mit rund 5.600 Mitarbeitern weltweit in rund 40 Ländern an zahlreichen Standorten vertreten. DAW ist das Dach vieler starker Marken wie bspw. Alpina, Caparol oder Alligator. 

Ausgangssituation bei DAW SE

Die DAW hatte die strategisch wichtige Entscheidung zu treffen, welches ERP-System in der gesamten Gruppe langfristig eingesetzt werden soll. Nachdem die Wahl auf SAP S/4HANA gefallen war, wurde in einem globalen Roll-Out-Plan festgelegt, welche Standorte wann transformiert werden sollen.

In diesem Zusammenhang entschied man sich für SAP Extended Warehouse Management (EWM) als Lagerverwaltungssystem. Um im Zusammenspiel mit SAP S/4HANA von einem ganzheitlich integrierten System zu profitieren, wählte DAW SAP S/4HANA Embedded als Implementierungsoption. 

Der erste Standort dieser SAP EWM Rollout-Serie war Schweden. Das dortige Lager ist rund 3.600 qm groß und umfasst knapp 4.300 systemische Lagerplätze.

Über das Projekt: Projektziele und Umsetzung

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im Rahmen des SAP EWM Projekts am Hauptsitz in Ober-Ramstadt, fiel die Wahl für die Implementierung in Schweden wieder auf LogiPlus.

MIt diesem Projekt verfolgte DAW das Ziel, die Prozessstabilität durch Umstellung auf ein systemgeführtes Lager zu erhöhen. Gleichzeitig sollten auch die Genauigkeit und Effizienz im Lager durch Umstellung auf Scan-Prozesse gesteigert werden. Darüber hinaus wollte man mit diesem Projekt die Basis für eine langfristige Optimierung der Lagerprozesse im Hinblick auf weltweite Roll-Outs schaffen.

Die Umsetzung erfolgte innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums mit dem Release SAP EWM S/4HANA 1809 in der Embedded Basic Variante. Zur Optimierung der Usability für die Lagermitarbeiter wurde zudem das von LogiPlus entwickelte grafische Design-Studio LP MobileGRAFIX eingesetzt. 

Benefits für DAW Schweden

Zur kompletten Success Story

News

LP EasyWarehouseManager: neues LogiPlus Add-On zur Steuerung aller Outbound Aktivitäten in Echtzeit

Für Outbound-Prozesse in einem Lager ist es wichtig, die Kommissionierung offener Lieferungen möglichst effizient planen zu können. Der in SAP EWM integrierte Standardmonitor bietet jedoch nicht die nötige Flexibilität, viele vorteilbringende Funktionen sind nicht enthalten und der Leistungsumfang ist nur schwer erweiterbar. Deshalb haben wir von LogiPlus das Add-On LP EasyWarehouseManager entwickelt. Lagerleiter erhalten einen Echtzeit-Überblick über Lieferungen und deren aktuellen Status. Mit diesen Informationen sind sie in der Lage, alle Outbound-Aktivitäten effizient und flexibel zu steuern.

Events

Rückblick zum SAP Inspire für Lager- und Transportmanagement am 17.11.2022

Am 17.11.2022 fand der Online-Event „SAP Inspire für Lager-und Transportmanagement“ statt. Als SAP EWM Experten hielten wir einen spannenden Vortrag zum Thema „Quo Vadis SAP WM? SAP EWM oder Stock Room Managment – wir machen den Vergleich“. Dabei erfuhren die Teilnehmer, welche Lösung zur Lagerverwaltung für ihr Unternehmen nach Ende der Ära von SAP WM am meisten Sinn macht und wie sie die Migration angehen können.

Pressemitteilung

Quo Vadis SAP WM? SAP EWM oder STRM | LogiPlus Vortrag beim SAP Inspire am 17.11.2022

LogiPlus am 17. November 2022 auf der Online-Konferenz „SAP Inspire für Lager- und Transportmanagement“. Mit der der Abkündigung von SAP WM stehen viele Unternehmen vor der Aufgabe, ihr Lagermanagement für die Zukunft neu aufzustellen. In unserem Vortrag werden wir aufzeigen, wie sich die in Frage kommenden Nachfolger SAP EWM und SAP Stock Room Management funktional unterscheiden, Tipps geben, für wen sich welche Lösung am besten eignet und vorstellen, wie Sie die Migration angehen können.

Kontakt