Live Web-Seminar

Datum: Donnerstag, 16.09.2021 von 09:00 - 10:00 Uhr

Datum: Donnerstag, 16.09.2021
Zeit: 09.00 – 10:00 Uhr

4 Best Practises aus der Intralogistik mit SAP

Web-Seminar am 16.09.2021, von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr

THE FANTASTIC SUPPLY CHAIN HEROES

Vier Lagerprozesse - vier Best Practices mit SAP

Video abspielen

Wir laden Sie herzlich zu unserem Web-Seminar „Best Practices aus der Intralogistik mit SAP-Lösungen“ ein. Sie erfahren anhand von Kundenbeispielen, wie wir konkrete Herausforderungen im Lager gelöst haben: die Anbindung von AutoStore an EWM, das Schließen von Gaps im SAP Standard oder die Nutzung von Hands-Free-Picking-Lösungen.

Für Produktions- und Distributionslager sind mehr denn je maximale Flexibilität, zielgerichtete Automatisierung, integrierte Prozesse und intelligente Daten erfolgsentscheidend. Wichtig ist dabei vor allem die ganzheitliche Betrachtung aller Abläufe im Lager.

Generell sind die Schwierigkeiten unterschiedlichster Natur. Ob steigende Kundenanforderungen, technologische Disruptionen, neue Business-Modelle, gekappte Lieferantennetzwerke oder Kostendruck: die Probleme sind sehr vielschichtig.

In Anlehnung an den Blockbuster „Fantastic 4“, in dem vier Wissenschaftler mit unterschiedlichen Superkräften gegen das Böse kämpfen, zeigen die Supply Chain Helden von LogiPlus, wie sie unterschiedliche Herausforderungen im Lager eindrucksvoll „besiegt“ haben. Anhand von vier Kundenbeispielen werden ganz konkrete Prozesse und Erfolgsrezepte beleuchtet.

Themenschwerpunkte des Web-Seminars

Automatische Bestandsverwaltung von Leihgut in SAP EWM

Automatische Bestandsverwaltung von Leihgut in SAP EWM

  • Kunde: Freudenberg Sealing Technologies

Noch immer ist eine der großen Herausforderungen in der Logistik die Verwaltung von tauschfähigen Packmitteln. Von der Europalette bis zum Kleinladungsträger erfolgt die Erfassung häufig manuell und erzeugt zusätzliche Aufwände. Wie sich die Verwaltung der Bestände automatisieren lässt und welche Herausforderungen damit verknüpft sind, wird anhand der Umsetzung für unseren Kunden Freudenberg Sealing Technologies vorgestellt.

Details zum Vortrag Schließen

Hands-Free-Picking zur Optimierung der Kommissionier-Performance in SAP EWM

Hands-Free-Picking zur Optimierung der Kommissionier-Performance in SAP EWM

  • Kunde: CLAAS France

Wie der Einsatz innovativer Handschuh-Scanner kombiniert mit mobilen RF-Handhelds die Kommissionierung vereinfacht.

In diesem Vortrag erfahren Sie am Beispiel von CLAAS France, wie mithilfe von Handschuh-Scannern und smarten mobilen Endgeräten Ihr Lager optimiert werden kann und so zum Lager der Zukunft wird. Außerdem stellen wir vor, welche Vorteile sich dabei durch die die Nutzung unseres Add-Ons LP MobileGRAFIX, ein grafisches Designstudio zur Optimierung der Usability, ergeben. Die intelligente Kombination von smarten Endgeräten mit integrierten Scannerlösungen und mit LP Add-Ons schafft dabei signifikante Mehrwerte.

Details zum Vortrag Schließen

AutoStore: Blackbox oder nahtlose Integration? Wege zur passgenauen SAP EWM-Anbindung

AutoStore: Blackbox oder nahtlose Integration? Wege zur passgenauen SAP EWM-Anbindung

AutoStore als führende Lösung für automatische Kleinteilelager kann generell entweder als isolierte Blackbox oder integriert in das Gesamtsystem genutzt werden. Es ist individuell zu erarbeiten,  welcher Ansatz und welche logische Schnittstelle (Task oder Bin Interface) Sinn machen. Wir stellen Ihnen vor, worauf bei der Umsetzung zu achten ist. Und welche Vorteile es bietet, nicht das User-Interface des Fremdsystems zu nutzen, sondern den SAP EWM Arbeitsplatz mit unserem Add-On LP MobileGRAFIX/UI5. So können unsere Kunden die Usability massiv steigern.

Details zum Vortrag Schließen

Kapazitätsprüfung auf erlaubter Menge in SAP EWM für nicht HU-verwaltete Lagerplätze

Kapazitätsprüfung auf erlaubter Menge in SAP EWM für nicht HU-verwaltete Lagerplätze

  • Kunde: DAW SE, Hauptsitz Ober-Ramstadt, Deutschland

Bei vielen Einlagerungsstrategien ist es sinnvoll, bei der Suche nach einem geeigneten Lagerplatz eine Kapazitätsprüfung für den Lagerplatz durchzuführen. Der SAP EWM Standard ermöglicht jedoch nur die Prüfung nach erlaubten Volumen oder Gewicht pro Platz, nicht jedoch nach erlaubter Menge. Doch gerade die Prüfung, ob der ausgewählte Lagerplatz die einzulagernde Menge aufnehmen kann, war bei unserem Kunden DAW SE ein wichtiges Kriterium. In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen, wir dabei vorgegangen sind.

Details zum Vortrag Schließen

Automatische Bestandsverwaltung von Leihgut in SAP EWM

Referent: Felix Wunder, SAP EWM Consultant LogiPLus

Kunde: Freudenberg Sealing Technologies

Inhalt: Noch immer ist eine der größten Herausforderungen in der Logistik die Verwaltung von tauschfähigen Packmitteln. Von der Europalette bis zum Kleinladungsträger erfolgt die Erfassung häufig manuell und erzeugt zusätzliche Aufwände. Wie sich die Verwaltung der Bestände automatisieren lässt und welche Herausforderungen damit verknüpft sind, wird anhand der Umsetzung für die Freudenberg Sealing Technologie vorgestellt.

Hands-Free-Picking zur Optimierung der Kommissionier-Performance in SAP EWM

Referent: Lukas Rose, SAP EWM Consultant LogiPLus

Kunde: CLAAS France

In diesem Vortrag erfahren Sie am Beispiel von CLAAS France, wie mithilfe von Handschuh-Scannern und smarten mobilen Endgeräten Ihr Lager optimiert werden kann und so zum Lager der Zukunft wird. Außerdem stellen wir vor, welche Vorteile sich dabei durch die die Nutzung unseres Add-Ons LP MobileGRAFIX, ein grafisches Designstudio zur Optimierung der Usability, ergeben. Die intelligente Kombination von smarten Endgeräten mit integrierten Scannerlösungen und mit Add-On Lösungen schafft dabei signifikante Mehrwerte.

Autostore: Blackbox oder nahtlose Integration? Wege zur passgenauen SAP EWM-Anbindung

Referent: Marco Guckenburg, SAP EWM Senior Consultant und Anwendungsentwickler

Inhalt: AutoStore als führende Lösung für automatische Kleinteilelager kann generell entweder als isolierte Blackbox oder integriert in das Gesamtsystem genutzt werden. Es ist individuell zu erarbeiten,  welcher Ansatz und welche logische Schnittstelle (Task oder Bin Interface) Sinn machen. Wir stellen Ihnen vor, worauf bei der Umsetzung zu achten ist. Und welche Vorteile es bietet, nicht das User-Interface des Fremdsystems zu nutzen, sondern den EWM Arbeitsplatz mit unserem Add-On LP MobileGRAFIX/UI5. So kann der Kunde die Usabilty für seine Mitarbeiter im Lager massiv steigern.

Kapazitätsprüfung auf erlaubter Menge für nicht HU-verwaltete Lagerplätze

Referent: Katharina Harms, SAP EWM Consultant LogiPlus

Kunde: DAW SE, Hauptsitz Ober-Ramstadt, Deutschland

Inhalt: Bei einigen Einlagerungsstrategien ist es sinnvoll, bei der Suche nach einem geeigneten Lagerplatz eine Kapazitätsprüfung für den Lagerplatz durchzuführen. Der SAP EWM Standard ermöglicht jedoch nur die Prüfung nach erlaubten Volumen oder Gewicht pro Platz, nicht jedoch nach erlaubter Menge. Doch gerade die Prüfung, ob der ausgewählte Lagerplatz die einzulagernde Menge aufnehmen kann, war bei unserem Kunden DAW SE ein wichtiges Kriterium. In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen, wir dabei vorgegangen sind.

Anmeldung zum Web-Seminar

Um sich für das Web-Seminar anzumelden,
füllen Sie einfach nebenstehendes Formular aus.

Web-Seminar Anmeldung

Weshalb lohnt sich die Teilnahme an unserem Web-Seminar?

Lösung von konkreten, bei vielen Unternehmen auftretenden Pain Points im Lager

Einblicke in Best Practices von Kunden

Pragmatische und zielorientierte Lösung der Pain Points

Tipps von absoluten SAP EWM Experten

Konkrete Handlungsempfehlungen

Erhalten Sie weitere Informationen zu unserer umfassenden und ganzheitlichen Intralogistik-Expertise

Weitere Themen rund um SAP EWM

8

Rapid Deployment Solution LP PoweredEWM

Einführung eines voll ausgeprägten SAP EWM Systems in Rekordgeschwindigkeit! Unsere Rapid Deployment Solution bietet vordefinierte Prozesse und Erweiterungen. Diese führen zu einer deutlich verkürzten Implementierungsphase. Dank dieser Zeiteinsparungen ist eine erhebliche Kostenreduktion möglich.

Icons

SAP EWM on Demand für temporäre Lager

Mit dem Rundum-Sorglos-Paket für SAP EWM erhalten Sie alle Services aus einer Hand – von  der Implementierung über Lizenzen, Wartung und Hardwarebeschaffung bis hin zu Hosting, Support und Applikationsmanagement. Und Sie können dies alles sogar mieten statt kaufen und erhalten planbare, überschaubare operative Kosten.

Contact