Soziales Engagement

Gesellschaftliche Verantwortung ist uns eine Herzensangelegenheit!

Unsere Unternehmensphilosophie:
Verantwortung leben!

Soziale Verantwortung gehört auch außerhalb der geschäftlichen Aktivitäten zu unserem Selbstverständnis. Wir möchten unseren Beitrag für ein gerechtes und soziales Miteinander leisten. Deshalb unterstützen wir seit vielen Jahren soziale Einrichtungen. Mit unseren Spenden und sonstigen Unterstützungsleistungen wollen wir vor allem Kindern und Jugendlichen helfen.

Als bodenständiges Unternehmen, das in Ludwigshafen seine Wurzeln hat, verstehen wir uns als fester Teil der Region. Deshalb liegt es uns sehr am Herzen, mit unseren Aktivitäten die hiesige Region zu unterstützen. Uns ist dabei wichtig, ganz konkrete Projekte zu fördern. Nichts ist schöner, als vor Ort zu sehen, welche positiven Wirkungen unsere Unterstützung entfaltet.

Auszug aus unseren Spendenaktionen

Weihnachtliche Spendenaktion Kinderheim St. Annastift in Ludwigshafen (2019)

Auch am Weihnachtsfest 2019 haben wir auf Weihnachtspräsente für Geschäftspartner und Kunden verzichtet und stattdessen eine soziale Einrichtung unterstützt. Die Spende in Höhe von 5.000 Euro kam dem Kinderheim St. Annastift zugute. Die moderne Jugendhilfeeinrichtung bietet ein differenziertes Angebot für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und ganze Familien. Mit diesem Geld unterstützen wir die vom St. Annastift angebotene Reittherapie – ein außergewöhnliches und sehr wirkungsvolles Projekt. Die Einrichtung nutzt die Spende, um das Angebot auch in 2020 anbieten und finanzieren zu können.

Das Kinderheim in Ludwigshafen beherbergt aktuell rund 60 Personen. In den Wohngruppen werden Kinder und Jugendliche mit misslichen Lebenssituationen vom Säuglingsalter bis zur Verselbständigung betreut. Darüber hinaus gibt es sogenannte Familiennester, in denen in separaten Wohnungen ganze Familien begleitet werden. Ein wesentliches Ziel der Einrichtung ist es, Kindern und Jugendlichen eine Lebenswelt mit Geborgenheit und Schutz zu bieten, um sie so in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu stärken. Da es sich hier um einen langfristigen Entwicklungsprozess handelt, sind nachhaltige Therapieangebote erfolgsentscheidend.

Als Besonderheit bietet das St. Annastift eine Reittherapie an. Therapeutisches Reiten nutzt die wohltuende und heilende Wirkung des Pferdes auf den Menschen, um pädagogische, psychologische und sozial-integrative Maßnahmen umzusetzen. Sie eignet sich insbesondere für Kinder und Jugendliche mit seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen.

„Im St. Annastift erhalten derzeit jeden Monat 8 bis 10 Kinder therapeutische Zuwendung durch unsere ausgebildete Reittherapeutin. Dies schlägt sich äußerst positiv in der Entwicklung der Kinder nieder.“, beschreibt Michael Eberhart, als Bereichsleiter Jugendhilfe für Therapieangebote verantwortlich, die aktuelle Situation.

Für LogiPlus gehört soziales Engagement zum unternehmerischen Selbstverständnis, weshalb die SAP- und Logistikexperten bereits seit vielen Jahren soziale Einrichtungen unterstützen. „Wir wollen mit unseren Spenden etwas Hilfreiches und Nützliches für Kinder und Jugendliche machen.“, erläutert Thilo Matheis, Geschäftsführer der LogiPlus, die Zielsetzung. Und Matheis weiter: „Und zwar nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern dauerhaft. Uns ist es wichtig, ganz konkrete Projekte vor Ort zu fördern, bei denen man direkt sieht, welche positiven Wirkungen unsere Spende entfaltet.“

Die Kinder lernen ganz viel über sich selbst und die Tiere, dies wirkt lockernd, ausgleichend und angstlösend. Um dieses Angebot auch in Zukunft bereitstellen zu können, sind wir allerdings auf Spenden angewiesen. Deshalb sind wir umso dankbarer, dass wir durch die Spende von LogiPlus die Reittherapie auch in 2020 anbieten können.

Michael Eberhart, Bereichsleiter Jugendhilfe beim St. Annstift
Weihnachtliche Spendenaktion Kindertagesstätte Vogelnest in Böhl (2014)

Voller Neugier warteten auch die Kinder der Kindertagesstätte Vogelnest in Böhl auf die Gaben des Christkindes. In der Hoffnung, ihre Augen zum Strahlen zu bringen, hat die LogiPlus in diesem Jahr für die Erneuerung der Außenanlage des Kindergartens gespendet.

Die Kindertagesstätte Vogelnest möchte ihren Kindern mit einer neuen Erlebnis- und Abenteuerlandschaft die Möglichkeit bieten, mehr über ihre Umwelt zu erfahren und das eigene Wissen zu erweitern. Ebenso sollen die motorischen und koordinatorischen Fähigkeiten verbessert werden.

Bis zum damaligen Zeitpunkt bot die Außenanlage nur wenige Anreize und sollte mit der Spende um folgende Komponenten erweitert werden:

  • Schaukelgarten
  • Burgberg
  • Kräuterküche
  • Kletterwald

Wir von LogiPlus freuen uns sehr, dieses nützliche Vorhaben unterstützen zu können und damit den Kindern in der Kindertagesstätte Vogelwelt völlig neue Möglichkeiten in der Erkundung Ihrer Umwelt bieten zu können.

"Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rot gefrorenem Näschen. Die kleinen Hände täten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her.
Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack -
denkt ihr, er wäre offen der Sack?
Zugebunden bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
"

Vorgetragenes Gedicht der deutschen Dichterin Anna Ritter
Weihnachtliche Spendenaktion Förderverein Kinderzentrum e.V. und Verein HundeBlicke e.V. (2012)

Mit unseren Spenden möchten wir den Förderverein Kinderzentrum e.V. und den Verein HundeBlicke e.V., beide mit Sitz in Ludwigshafen, bei der Realisierung von Lösungen und Chancen im kommenden Jahr, ganz aktiv unterstützen.

Unter Mithilfe des Fördervereins Kinderzentrum e.V. werden laufende Projekte für Kinder im sozialpädiatrischen Zentrum und dem Sonderkindergarten realisiert. Beispiele hierfür sind die Errichtung eines Sonnenschutzes für den Außenbereich und die Beschaffung von Materialien zur Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit von Personen ohne oder mit erheblich eingeschränkter Lautsprache (»Unterstützte Kommunikation«).

Hundeblicke e.V. unterstützt Tierschützer in Spanien und Deutschland bei der Vermittlung von Hunden nach Deutschland sowie mit Futter-, Sach- und Geldspenden, die unter anderem für ein Kastrationsprojekt bzw. die Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden.

"Die Welt hat viele Rätsel, doch sie hat ebenso viele Lösungen, hundertmal schöner als die Rätsel."

Martin Liechti (Schweizer Schriftsteller)
Weihnachtsspendenaktion Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfen LuZiE & Tierhilfe Ludwigshafen e.V. (2005 - 2011)
Von 2005 bis 2011 unterstützten wir jedes Jahr  das Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfen (LuZiE) sowie erstmals 2010 den Verein Tierhilfe Ludwigshafen e.V. Im Rahmen des LuZie-Projekts “Elternbeteiligung und Gewaltprävention in kommunalen Bildungs- und Erziehungslandschaften” wurden die unterschiedlichsten Angebote entwickelt und realisiert, mit dem Ziel, bildungsfernen und sozial schwachen Familien (einschließlich Alleinerziehenden und jungen Müttern) so früh wie möglich Unterstützung bei der Erziehung und Betreuung ihrer Kinder anzubieten. Ein Weg dorthin ist u.a., insbesondere sozial schwache und einkommensarme Familien zu Familienfreizeiten einzuladen, ihnen in Gemeinschaft und sozialem Miteinander neue Lernfelder zu ermöglichen und sie mit Hilfe geeigneter bildgestützter Information über wichtige Förderungsmomente für ihre Kinder zu informieren. Diese geplanten Familienfreizeiten werden in Kooperation mit den örtlichen Kirchengemeinden veranstaltet und führen bei ihrer Realisierung zu nicht unerheblichen Kosten.

Mit unserer Spende unterstützen wir LuZiE bei der Durchführung ihrer wichtigen Aufgaben und hoffen, das wir ein klein wenig dazu beitragen können, dass nicht die soziale Herkunft über die Bildungschancen und damit auch die Zukunft der Kinder entscheidet.

Darüber hinaus unterstützen wir seit 2010 den Verein Tierhilfe Ludwigshafen e.V. Insbesondere im Jahr 2010 waren nicht nur Firmen und Banken von der Wirtschaftskrise betroffen, sondern auch viele Vereine und gemeinnützige Organisationen, die unter schwindenden Finanzen zu leiden hatten.

Bei vielen Tierheimen in Deutschland brachen die Spenden ein, und viele Tierhalter gaben ihre Tiere notgedrungen aus finanziellen Gründen ab, weil sie Unterhalts- oder Tierarztkosten einfach nicht mehr stemmen konnten. Dabei sind die Tiere gerade für Rentner und Alleinstehende oft Familienmitglieder, die sie vor Vereinsamung schützen und für sie eine „Brücke zur Gesellschaft“ sind.

Die Tiere, die aus finanziellen Gründen abgegeben werden, sind oft krank oder gar operationsbedürftig, häufig kaum mehr zu vermitteln und werden so zu kostenaufwändigen Langzeitgästen. Aufgrund der extrem hohen Zahl schwer kranker oder gar verletzter Tiere war der Verein im Jahr 2010 gezwungen, seine finanziellen Notreserven anzugreifen und war dringend auf Spenden angewiesen, um seine Arbeit fortsetzen zu können.

Mit unserer Spende konnten wir den Verein aktiv bei der Fortführung seiner Geschäfte unterstützen.

"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen."

Ernst R. Hauschka (Deutscher Lyriker)
Spendenaktion Ludwigshafener Zentrum für individuelle Erziehungshilfen LuZiE (2004)

In Zusammenarbeit mit der Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, Fr. Dr. Eva Lohse, zeigten wir von LogiPlus auch in 2004 gesellschaftliches und soziales Engagement. Diese Mal bekamen einige Kids die Gelegenheit, echte Rennatmosphäre auf dem Nürburgring zu schnuppern.

Im Rahmen des LogiPlus Infoday am 9. Juli 2004 luden wir sieben Kinder und ihre Betreuer des Ludwigshafener Zentrums für individuelle Erziehungshilfen (LuZiE) zum Truck Grand Prix auf den Nürburgring ein. 

 

Ziel war es, den Kindern aus sozial schwierigen Verhältnissen etwas Abwechslung zu bieten und ihnen einen unvergesslichen Tag zu bereiten.

Dort erlebten sie in der exklusiven Continental-Lounge einen aufregenden Grand-Prix-Tag mit spannenden Truck-Rennen, Stunt-Shows und Country-Music, hatten Spaß im Kinderparadies und konnten gemeinsam mit den Gästen der LogiPlus in der Box des LogiPlus Wöss Racing Teams einen Blick hinter die Kulissen werfen und die Rennfahrer beim anschließenden Recaro Formel3 Cup anfeuern.

„Nach "lieben" ist "helfen" das schönste Zeitwort der Welt.“

Bertha von Suttner (Österreichische Schriftstellerin)
Kontakt